HIK (Handball in Korntal)

HIK (Handball in Korntal) nimmt wichtige Personen der Abteilung ins Visier

Folge 3

Michael Duder

 

5 Fragen an Michael Duder

Abteilungsleiter Handball

Spitzname : Dudi

 

Hallo Michael ! Du bist seit einigen Wochen neuer Abteilungsleiter beim TSV-Handball !

Ja, inzwischen sogar schon etwas länger! Keiner wollte… und plötzlich war ich es!

Wie kam es dazu und was hat Dich zu dieser Aufgabe bewegt ?

Nein, so war es natürlich nicht. Wir haben im „Abteilungsrat“ schon in den letzten Jahren maßgebend die „Geschicke“ im Korntaler Handball mit gesteuert. Und da wir finden, daß der TSV ein „geiler Verein“ ist, haben Andreas  Hieber, Thomas Schwarz und ich in einer Art „Dreigestirn“ jetzt auch die offizielle Verantwortung dazu übernommen. Andreas kümmert sich um die „Logistik“ (hat er ja schon erklärt), Thomas als Sportdirektor um den sportlichen Teil, und ich verantworte die Finanzen, Sponsoren und die Öffentlichkeitsarbeit und muss „den Laden zusammenhalten“. Zudem hat mir persönlich Handball schon seit ich ein Kind war immer etwas bedeutet und viel Spaß bereitet, und da wollte ich jetzt auch mal was zurückgeben.

Was machst Du sonst wenn man Dich nicht beim Handball antrifft ?

Berufstechnisch bin ich Bauingenieur und plane und berechne als Tragwerksplaner in einem großen Ingenieurbüro weltweit Gebäude – bzw. lasse es auch mal machen. Und wenn ich in der Freizeit nicht mit Handball beschäftigt bin, wird mir auch mit meiner Frau und unseren beiden Jungs nicht langweilig.

Wie bist Du zum Handball gekommen ?

Auslöser war wohl die Korntaler Handballlegende Erich Hieber der Vater meines damaligen besten Kumpels (nein, nicht Andreas). Er hat er uns dieses Spiel schon im  Alter von 8 Jahren schmackhaft gemacht. Und es gab für mich viele gute Argumente immer dabei zu bleiben !

Welche Personen haben Dich bisher am meisten geprägt ? (Privat und beim Handball)

Privat sicher meine Eltern und meine Familie. Auch mein früherer langjähriger Chef hat mich in ein paar Dingen wohl geprägt. Handballerisch war dies bestimmt die oben bereits erwähnte Korntaler Handballlegende Erich H., der mich in der Jugend sehr viele Jahre erfolgreich trainiert hat.

Welche Ziele setzt Du dir noch beim TSV-Handball ?

Ich möchte darauf hinarbeiten, dass wir in allen Jugendmannschaften wieder voll besetzt  sind (was uns in der weiblichen Jugend zurzeit noch nicht gelingt), und auf diesem Fundament den Korntaler Handball in unserem Bezirk wieder erfolgreich in der Bezirksklasse etablieren können . Denn ich bin mir sicher, wenn auch sportlicher Erfolg da ist, haben alle noch viel mehr Spaß und Freude an Ihrem Hobby als jetzt schon ! Zudem wollen wir mit spannenden Spielen an den Wochenenden und weiteren Events wie beispielweise auch dem „Rixespiel“ etwas „Action“ nach „Sleepy  Korntal“ bringen.

Folge 2

Rudi Scheib

   

Ausschußmitglied

F-Jugendtrainer

AH-Betreuer/Bierwart usw.

 

Hallo Rudi ! Du bist seit einigen Jahren beim  TSV-Handball ! Welche Positionen hast Du schon begleitet ?

Begonnen hab ich mit 16 Jahren als Trainer der damaligen E-Jugend. Diese Trainertätigkeit in unterschiedlichen Jugendmannschaften betreibe ich noch heute, derzeit bei der F-Jugend. Mit 18 habe ich die Schiedsrichterprüfung abgelegt und 25 Jahre Spiele geleitet. Währenddessen war ich Jugendleiter der Abteilung, Vereinsjugendleiter im TSV und 13 Jahre Abteilungsleiter. Danach war ich weiterhin Unterstützer der Abteilungsleitung und bin derzeit im Abteilungsausschuss.

 

Was machst Du sonst wenn man Dich nicht beim Handball antrifft ?

Ich beschäftige mich viel an unserem Haus, dann haben wir eine kleine Enkelin, mit der ich gerne spiele und dann bin ich mit meiner Frau oft unterwegs.

 

Wie bist Du zum Handball gekommen ?

Mit 9 Jahren haben mich meine Klassenkameraden zum Training mitgenommen. Das hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich dabei geblieben bin

 

Welche Personen haben Dich bisher am meisten geprägt ? (Privat und beim Handball)

Privat war dies mein langjähriger Chef, der immer für alles eine Lösung suchte und im Handball meine damaligen Jugendtrainer, die mir beibrachten, wenn nichts geht, kämpfen kann man immer.

 

Welche Ziele setzt Du dir noch beim TSV-Handball ?

Ich trainiere ja die F-Jugend. Dabei ist mein Ziel, den Jungs und Mädels den Spass am Handball spielen zu vermitteln bzw. zu erhalten und Ihnen die Handball-Grundlagen beizubringen.

 

Danke dass Du als Fastpensionär Zeit für uns hattest !

 

Folge 1

Andreas Hieber

 

 

5 Fragen an

Andreas Hieber stellv. Abteilungsleiter Handball

 

Hallo Andreas ! Du bist seit einigen Wochen neuer Abteilungsleiter beim TSV-Handball !

Ich bin direkt hinter dem Vorstand der entscheidende Mann für die gesamte Logistik

Wie kam es dazu und was hat Dich zu dieser Aufgabe bewegt ?

In der Vergangenheit hatte die Entscheidungsträger durch unprofessionelle Prozesse sehr viel Aufwand und mussten viele Dinge doppelt machen. Nach Prüfung der Ist Situation habe ich die Potenziale gesehen und entschieden diese anzugehen und zu verbessern.

Was machst Du sonst wenn man Dich nicht beim Handball antrifft ?

Den überwiegenden Teil der Woche verbringe ich auf Arbeit und automatisiere Lagerprozesse bei einem mittelständigen Handelsunternehmen. Wenn dann noch Zeit übrig ist belästige ich meine liebe Frau die dann sehr viel Geduld aufbringt.

Wie bist Du zum Handball gekommen ?

Dies hat mein Vater als ich sechs Jahre alt wurde für mich entschieden – und im weiteren Verlauf meiner Sportkariere erfolgreich verhindert, dass ich zum Fußball gehe.

Welche Personen haben Dich bisher am meisten geprägt ? (Privat und beim Handball)

Das kann ich fast nicht beantworten aber grundsätzlich waren dies immer große Geister im naturwissenschaftlichen Bereich – im Handball war dies zu Beginn meiner großartigen sportlichen Karriere mein erster Trainer der fantastische Rudi der mir den wunderbaren Sport näher gebracht hat. Im weiteren Verlauf meiner Jugend haben mich vor allem auf die Mädels, die parallel trainiert haben, fokussiert.

Welche Ziele setzt Du dir noch beim TSV-Handball ?

Schaffung reibungsloser Geschäftsprozesse die Entlastung für alle ehrenamtlichen und aktiven Mitglieder bringen.

Vielen Dank für die ehrlichen ? Worte und weiterhin viel Spaß bei Deiner Arbeit !

1. Heimspieltag  2018/2019

Sonntag 30.09.2018

Altpapiersammlung

Samstag 13.10.2018

 Für unsere Frauenmannschaft Spielerinnen für sämtliche Positionen

Jugendtrainer für folgende Teams

Weibliche D-Jugend

sowie Betreuer / Co-Trainer für diverse Teams